Tages-Report 8.8.2019

08. August 2019

Guten Morgen!

Reden wir nicht über das Bargeld in der Verfassung, auch nicht darüber, ob SPÖ und FPÖ im Bund eine Mehrheit für eine „Burgenland-Koalition“ bekämen. Nach heutigem Stand eher nicht. Auch die Wortmeldung der Tiroler Grünen Ingrid Felipe, sie könne sich Türkis-Grün vorstellen, aber nur ohne Kurz bringt uns nicht weiter. Reden wir über unsere Zukunft, also unsere Kinder. Gemeinsam mit dem NEOS-Abgeordneten Douglas Hoyos habe ich gestern Vorschläge für unser Bildungswesen vorgestellt. Jedes Kind soll ab dem 1. Geburtstag den Anspruch auf eine hochqualitative ganztägige Betreuung haben. Die Eltern sollen entscheiden, ab wann sie das annehmen. Wir brauchen auch mehr Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in den sehr langen Sommerferien, nicht nur, aber gerade auch für Alleinerziehende wichtig. Und wir brauchen Klassen, die mehr einem modernen Newsroom als einer alten Dorfschule ähneln - Also mit neuester Technik und bestens geschulten Lehrerinnen und Lehrern. Alle Schülerinnen und Schüler sollen Tablets haben und damit arbeiten, auch selbst Grafiken entwickeln und gemeinsame Projekte erarbeiten. Wir sind alle unterschiedliche Individuen, ausgestattet mit diversen Talenten, wir lernen und arbeiten unterschiedlich, das muss die moderne Schule ermöglichen. Und weil die Tageszeitung Die Presse es hervorgehoben hat: Ja, ich stehe dazu, nicht auf alle Fragen eine Antwort zu haben. Mir sind Politiker verdächtig, die so tun, als wüssten sie alles. Und dem sehr geschätzten Kollegen Andreas Koller von den Salzburger Nachrichten habe ich auch ehrlich gesagt, dass ich vor der Entscheidung für die Politik Zweifel hatte, ob ich das kann. Die diesbezügliche Erkenntnis steht noch aus. Aber vielen Dank für die vielen aufmunternden Zuschriften und Zurufe, auch auf der Straße.

...

>> Für den vollen Report hier eintragen <<